Kontakt halten:

Wenn Sie möchten, können Sie gern zu Ihrem Patenkind Kontakt aufnehmen. Briefe nehmen wir auf unseren Reisen nach Temeswar im Frühling und im Herbst mit – sie können nicht auf dem Postweg verloren gehen.
Unsere Sozialarbeiterinnen vor Ort halten die Kinder dazu an, Ihnen zu antworten. Eine Antwort versprechen können wir jedoch nicht. Denn häufig kommt zu der finanziellen Armut auch eine soziale, die erst behutsam abgebaut werden muss.
Regelmäßig erhalten wir einen Bericht über die Verwendung der Patenschaftsgelder, den wir an Sie weiterleiten. Zudem treffen wir die Kinder auf unseren regelmäßigen Reisen nach Rumänien. So ist gesichert, dass Sie wissen, was mit Ihrem Geld passiert.


Druckbare Version