über uns

Der Temeswar-Ausschuss der Kirchengemeinde Meiendorf-Oldenfelde (Rumänienhilfe der Gemeinde) hat seine Arbeit aufgenommen und schon so einige Pläne fürs Jahr 2022.

Aber von Anfang an:
Der Temeswar-Ausschuss ist der Nachfolger von TEMAH für die Rumänienhilfe der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Meiendorf-Oldenfelde.

Der Ausschuss besteht zur Zeit aus fünf Mitgliedern:
• Detlef Bremer, Vorsitz
• Thomas Dick, Stellvertreter
• Uwe Horn
sowie
• Bärbel Jeger-Buschmann
• Irmgard Nielsen

So ganz unbekannt kommen Ihnen die Mitglieder sicher nicht vor.
Denn natürlich war es den TEMAHnern ein Herzensanliegen, dass die Arbeit der Rumänienhilfe der Gemeinde zwar mit weniger Projekten, aber für Sie, liebe Unterstützer, in gewohnter Weise weitergeführt werden kann.
Und so machen einige von uns ehemaligen TEMAHnern im Ausschuss unter der Leitung von Herrn Bremer weiter.

Schwerpunkt des Temeswar-Ausschusses ist die Jugenddiakonie mit den Projekten Schülerpatenschaften und Ferienfreizeiten. Und auch einen Wettbewerb haben wir uns für dieses Jahr vorgenommen.

Natürlich brauchen wir da wieder Ihre Unterstützung. Das kennen Sie ja schon von TEMAH (So können Sie helfen).

Im laufe des Jahres kommen sicher noch andere Hilfen für unsere Schüler hinzu, da werden Schuhe zu klein, und Lebensmittel oder anderes Wichtiges wird gebraucht...
Wie gut das wir unsere Partnervereine Kohezio und Speranta vor Ort in Temeswar (Rumänien) haben, die die Kinder und Ihre Familien so gut betreuen. Sie schaffen es auch in Corona-Zeiten, die Familien zu beraten und die dringend benötigten Dinge von Ihren Spendengeldern zu beschaffen.

Danke liebe Spender und Partner. Ohne Sie alle könnte der Temeswar-Ausschuss nicht helfen.


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken